Konzeption

IX. Deutsch-Polnisches Compliance Forum

23. Oktober 2018

Handelssaal der Warschauer Wertpapierbörse

Das Zusammentreffen polnischer und deutscher Compliance-Experten hat sich seit 2010 als Deutsch-Polnisches Forum für Recht und Wirtschaft dauerhaft in den Kalender der wichtigsten Ereignisse bezüglich rechtlicher und wirtschaftlicher Fragen innerhalb der Beziehungen zwischen Polen und anderen europäischen Staaten eingeschrieben. Jede Ausgabe des Forums widmet sich anderen, aktuellsten Compliance-Themen und versammelt jährlich etwa 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem In- und Ausland. Der Leitgedanke des Forums, der von Anfang an besteht, ist die Erschaffung einer gemeinsamen Basis für interdisziplinäre Gespräche für Vertreter aus Wissenschaft, Wirtschaft und staatlichen Organisationen. Das Forum schafft Synergie zwischen all diesen Bereichen und ermöglicht dabei gemeinsame Diskussionen, den Austausch von Meinungen und Ansichten.

Inhalte des IX. Forums

Das diesjährige IX. Forum wird sich mit den folgenden Themen befassen:

| Zwischen Sanktionierung und Belohnung – Trends im Unternehmensstrafrecht

Sowohl in Polen als auch in Deutschland arbeitet der Gesetzgeber an Änderungen im Bereich des Unternehmensstrafrechts. In Polen wurde der Öffentlichkeit ein Entwurf für das neue Verbandssanktionengesetz vorgelegt, das die bestehenden Grundsätze des Unternehmensstrafrechts revolutioniert. In Deutschland hingegen wird eine Änderung des Ordnungswidrigkeitengesetzes (OWiG) angepeilt, auf deren Grundlage Kollektive zur Rechenschaft gezogen werden könnten. Ziel des Panels ist, Änderungen in beiden Rechtssystemen zu erörtern, vor allem aber eine Diskussion über das Thema effektive Compliance-Management-Systeme als einen Faktor einzubeziehen, der die Minderung von Sanktionen beeinflusst.

| Aktuelle Trends in der Standardisierung und Methodik zum Compliance-Management

Eine wichtige Rolle bei der Förderung von Compliance-Standards in Unternehmen spielen Corporate-Governance-Grundsätze: „Best Practice der an der Warschauer Börse notierten Unternehmen 2016“ (Dobre Praktyki Spółek Notowanych na GPW 2016), oder ihr deutsches Pendant: Der Deutsche Corporate Governance Kodex. Beide Dokumente enthalten Richtlinien für die Compliance-Funktion in Unternehmen. Im Rahmen des Panels werden die Erfahrungen in Bezug auf das Funktionieren beider Corporate Governance-Richtlinien in der Praxis verglichen. Erörtert werden auch die Standards der Warschauer Börse in Bezug auf Compliance- und Anti-Korruptions-Managementsysteme im Zusammenhang mit internationalen Standards wie ISO 19600 Compliance-Management-Systeme und dem in Deutschland funktionierenden Standard IDW PS 980, auf deren Grundlage seit Jahren die Zertifizierung von Compliance-Management-Systemen erfolgt.

| Whistleblowing: Funktionen, Methoden, Hinweisgeberschutz und aktuelle Gesetzesinitiativen

Fragen zum Schutz von Hinweisgebern werden aktuell sowohl in Polen als auch in Deutschland lebendig diskutiert. Im Bankensektor sind diese rechtlich geregelt, es gibt aber auch nationale Projekte und Initiativen zur Verabschiedung von Rechtsakten, die den universellen Schutz von Hinweisgebern unabhängig von der Branche abdecken sollen. In Polen wurden der Öffentlichkeit kürzlich Gesetzesentwürfe über die Transparenz im öffentlichen Leben und ein neues Verbandssanktionengesetz präsentiert, die Regelungen zum Schutz von Hinweisgebern enthalten. Auch in Deutschland wurden ähnliche Projekte vorgetragen. Auf der Ebene der Europäischen Union wird ebenfalls an der Verabschiedung der Richtlinie über den Schutz von Whistleblowern gearbeitet. Diesen Initiativen wird sich das dritte Panel des Forums widmen.

| Compliance Mini-Messe

Das Forum ist Polens größte branchenübergreifende Konferenz, die sich ausschließlich mit Fragen zu Compliance befasst und an der jährlich etwa 200 Personen teilnehmen. In diesem Jahr möchten wir zum ersten Mal die Gäste des Forums zur Teilnahme an der innovativen Gestaltung in Form einer Compliance-Messe einladen: Aussteller werden Compliance-Lösungen präsentieren (einschließlich Themen, wie IT-Support, Beratung, Audits, Schulungen) – es wird die Möglichkeit bestehen, sich mit dem Angebot vertraut zu machen sowie Gespräche über das jeweilige Produkt zu führen.

Die Teilnahme am Forum ist gebührenfrei.

Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, über die Annahme der Anmeldung zu entscheiden, und legt eine Begrenzung der Plätze für Personen aus einer Organisation fest. Im Falle der Anmeldung und Nichtteilnahme an der Veranstaltung wird eine Bearbeitungsgebühr von 200 PLN netto gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen der Verträge vom Instytut Compliance Sp. z o. o. erhoben.

Wir laden Sie herzlich ein!

Das IX. Forum wird durch das Viadrina Compliance Center der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt Oder und das Instytut Compliance Sp. z o. o. organisiert. Die Warschauer Wertpapierbörse ist Partner der Veranstaltung.

  1. Wir freuen uns über Feedback, Fragen und Kommentare!
Partner
Partner
Sponsoren
Sponsoren
Veranstalter
Veranstalter
Schirmherrschaft
Schirmherrschaft
Medienpartner
Medienpartner