Cross Cultural Compliance

Gegenstand des Projekts ist die Erforschung der Grenzen, von denen die Effektivität eines Compliance Management Systems abhängig ist. Der Ansatz von Cross Cultural Compliance (CCC) überschreitet und definiert neue Grenzen in dreifacher Hinsicht – zwischen den Fachdisziplinen: Compliance Management als fachübergreifendes Konzept, zwischen Staat und Wirtschaft: Compliance Management als Paradigmenwechsel in der Beziehung zwischen „Regulierer“ und „Regulierten“ sowie zwischen den Kulturkreisen: Cross Cultural Compliance als Übersetzungsinstanz zwischen universellen Standards und sozio-kulturellen Unterschieden. Das Projekt wird im Rahmen des Zentrums B/Orders in Motion an der Europa-Universität Viadrina durchgeführt. Partner bei der Zusammenarbeit am Projekt Cross Cultural Compliance ist das German-Southeast Asian Center of Excellence for Public Policy and Good Governance (CPG) an der Universität Thammasat in Bangkok. Eine der kommenden Veranstaltungen im Rahmen des Projektes ist eine für das Frühjahr 2015 geplante internationale Konferenz zum Thema Compliance-Standards auf der ganzen Welt.

  1. Wir freuen uns über Feedback, Fragen und Kommentare!
Partner
Partner
Sponsoren
Sponsoren
Veranstalter
Veranstalter