Konzeption

X. Deutsch-Polnisches Compliance Forum

Methoden wirksamer Steuerung von Compliance-Risiken in der EU 

4. Dezember 2019

Handelssaal der Warschauer Wertpapierbörse

Das Zusammentreffen polnischer und deutscher Compliance-Experten hat sich seit 2010 als Deutsch-Polnisches Forum für Recht und Wirtschaft dauerhaft in den Kalender der wichtigsten Ereignisse bezüglich rechtlicher und wirtschaftlicher Fragen innerhalb der Beziehungen zwischen Polen und anderen europäischen Staaten eingeschrieben. Jede Ausgabe des Forums widmet sich anderen, aktuellsten Compliance-Themen und versammelt jährlich etwa 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem In- und Ausland. Der Leitgedanke des Forums, der von Anfang an besteht, ist die Erschaffung einer gemeinsamen Plattform für interdisziplinäre Gespräche zwischen Vertreterinnen und Vertretern der Wissenschaft, Wirtschaft und staatlicher Organisationen. Das Forum schafft Synergie zwischen all diesen Bereichen und ermöglicht dabei gemeinsame Diskussionen, den Austausch von Meinungen und Ansichten.

Inhalte des X. Forums

Das diesjährige X. Forum wird sich mit folgenden Themen befassen:

| Menschen und ihre Werte vs. CMS und seine Ziele

Das Hauptziel eines Compliance-Managementsystems besteht darin, die Einhaltung der für das jeweilige Unternehmen geltenden Vorschriften sicherzustellen. Adressaten von Compliance-Aktivitäten sind jedoch die „Träger“ von Compliance-Risiken. Ohne Berücksichtigung von Werten ist es nicht möglich, menschliches Verhalten zu erzielen, das mit Vorschriften und Regeln übereinstimmt. Im gleichen Zug kann dann auch nicht von einem effektiven CMS gesprochen werden. Was sind Ethik und Integrität (integrity) in der Praxis? Welche Zusammenhänge bestehen zwischen den Begrifflichkeiten in Bezug auf das Compliance-System und wie sollte ein Compliance Officer damit umgehen? – Diese Fragestellungen werden im Panel diskutiert.

| Compliance Defense in der Praxis und die Bedeutung von Compliance Zertifizierung

In vielen Staaten werden Compliance-Aktivitäten von Unternehmen bereits durch die Rechtsprechung auch nach dem Auftreten von Unregelmäßigkeiten belohnt – wird ein Unternehmen zur Rechenschaft gezogen, können effektive Compliance-Systeme zu Sanktionsminderung führen. Sollte man diesen Ansatz als zweckmäßig einstufen und sollte dieser auch ins deutsche und polnische Rechtssystem eingeführt werden? Welche Bedingungen sollte das CMS erfüllen, damit es als effektiv angesehen wird und das Haftungsrisiko minimiert? Ist eine Zertifizierung notwendig? Das Panel wird sich mit all diesen Themen im Kontext der Haftungsmodelle im Unternehmensstrafrecht in Deutschland und Polen beschäftigen.

| Compliance-Risikomanagement – die EU als neuer Compliance Super-Regulator?

In letzter Zeit konnten auf Ebene der Europäischen Union intensivere Aktivitäten in Bezug auf die wichtigsten Compliance-Risiken beobachtet werden. Nach Verabschiedung der 4. Geldwäsche-Richtlinie wurde mit den Arbeiten an der 5. Richtlinie begonnen, bei der die Umsetzungsfrist im Januar 2020 abläuft. Um Verstößen gegen Unionsrecht entgegenzuwirken, die dem öffentlichen Interesse schaden, wurde eine Richtlinie zum Schutz von Hinweisgebern verabschiedet. Auch die Praxis der Wettbewerbsbehörden erfordert eine kontinuierliche Überprüfung von Compliance-Aktivitäten in der Organisation, um die Konformität in diesem Bereich zu gewährleisten. Das dritte Panel des Forums wird sich diesen Fragestellungen widmen.

| Compliance 2020: was uns in der Zukunft erwartet – neue branchenübergreifende Risiken

Die zehnte Ausgabe des Forums bietet eine großartige Gelegenheit, über die Entwicklung der Compliance in den letzten Jahren nachzudenken – von der Zeit als Compliance nur mit dem regulierten Finanz- und Versicherungssektor assoziiert wurde bis hin zum branchenübergreifendem Trend von Organisationen, die bewusst handeln und auf eine langfristige Entwicklung ausgerichtet sind. Das Jubiläum verpflichtet jedoch vor allem dazu, mutig in die Zukunft zu blicken – wie wird die Compliance 2020 aussehen, mit welchen Herausforderungen müssen Compliance-Beauftragte rechnen und welche Trends erfordern besondere Aufmerksamkeit? In diesem interdisziplinären Panel wird es nicht an Diskussionen fehlen, die vor allem für Compliance Officer von besonderem Interesse sind.

Die Teilnahme am Forum ist gebührenfrei.

Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, über die Annahme der Anmeldung zu entscheiden und ein Limit an Plätzen für Personen aus einer Organisation festzulegen.

Im Falle einer Anmeldung und Nichtteilnahme an der Veranstaltung wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 200 PLN netto gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen der Verträge des Instytut Compliance Sp. z o. o. erhoben.

Wir laden Sie herzlich ein!

Das X. Forum wird durch das Viadrina Compliance Center der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) und das Instytut Compliance Sp. z o. o. organisiert.

Sponsoren
Sponsoren
  1. Wir freuen uns über Feedback, Fragen und Kommentare!
Partner
Partner
Veranstalter
Veranstalter