Referenten


Begrüßungen und Eröffnung

 

Wallas-minprof. UAM dr hab. Tadeusz Wallas

Prorektor der Adam-Mickiewicz-Universität Posen

Tadeusz Wallas, habilitierter Doktor der Politikwissenschaften, arbeitet als außerordentlicher Professor an der Fakultät für Politikwissenschaften und Journalistik an der Adam-Mickiewicz-Universität in Posen. Er leitet die dortige Einrichtung für politische Kultur. Sein wissenschaftliches Interesse bezieht sich auf gegenwärtige politische Systeme, die gegenwärtige politische Kultur sowie politische Aspekte der Globalisierung und der europäischen Integration.

An der Adam-Mickiewicz-Universität hat seine akademische Karriere als Assistent und Praktikant begonnen und schließlich ist er dort außerordentlicher Professor geworden. Während seiner Beschäftigung übernahm er zahlreiche Positionen, darunter als stellvertretender Direktor des Instituts für Politikwissenschaften und Journalismus. In den Jahren 2008-2016 war er Dekan der Fakultät für Politikwissenschaften und Journalismus. Seit 2016 ist er Prorektor der Adam-Mickiewicz-Universität. In den Jahren 2004-2012 war er auch Lehrer an der Staatlichen Fachhochschule in Konin. Derzeit ist er Vorsitzender des Komitees für Politikwissenschaften der Polnischen Akademie der Wissenschaften, Experte des Polnischen Akkreditierungskomitees und Chefredakteur des vierteljährlichen „Przegląd Politologiczny“. Ab 2012 ist er unter anderem Mitglied des Programmrates der Zeitschrift “WeltTrends”. Journal of International Politics” herausgegeben von der Universität Potsdam und Mitglied Editorial Board “Public Policy and Economic Development” (Zeitschrift wird von der Petro Mohyla Black Sea State University in der Ukraine herausgegeben). Er ist Mitglied der International Political Science Association, der Polnischen Akademie der Wissenschaften und des Polnischen Vereins der Europäischen Studien.


MakowiczProf. Dr. Bartosz Makowicz

Leiter des Viadrina Compliance Centers,  Europa-Universiät Viadrina

Prof. Dr. Bartosz Makowicz ist Universitätsprofessor an der Juristischen Fakultät der Europa-Universität Frankfurt (Oder). Er ist Mitbegründer des dortigen Zentrums für Interdisziplinäre Compliance-Forschung, an dem nach einem ganzheitlichen Ansatz zu Themen rund um Compliance geforscht wird. Er ist wissenschaftlicher Beirat mehrerer Verbände und Compliance-Fachzeitschriften, Autor zahlreicher Fachpublikationen auf diesem Gebiet, sowie Referent bei nationalen und internationalen Veranstaltungen zu Compliance-Themen. Prof. Dr. Makowicz ist Vorsitzender im DIN-Arbeitskreis zur Erarbeitung der ISO-Norm Compliance Management Systeme und leitet die Deutsche Delegation der ISO.


Panel 1: Zwischen Sanktionierung und Belohnung – Trends im Unternehmensstrafrecht

 

frank_boehmeDr. Frank Böhme

Referent im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

Frank Böhme ist Erster Staatsanwalt und seit 2016 an das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz abgeordnet. Dort ist er im Referat IIA4 tätig, das unter anderem für Wirtschaftsstrafrecht, Korruptionsstrafrecht und die Verantwortlichkeit von juristischen Personen und Personenvereinigungen federführend zuständig ist.

Vor seiner Abordnung war er nach Tätigkeiten als Richter und Staatsanwalt zuletzt als stellvertretender Leiter einer Zentralstelle für Korruptionsstrafsachen in Niedersachsen tätig. Auch in diesem Zusammenhang war er intensiv mit dem Thema der Verantwortlichkeit von juristischen Personen und Personenvereinigungen befasst. Unter anderem zu diesem Thema hat er diverse Veröffentlichungen vorgelegt und Vorträge gehalten.


Darkowski

Tomasz Darkowski

Leiter der Gesetzgebungsabteilung des polnischen Justizministeriums

Absolvent der Fakultät für Recht und Verwaltung Universität Warschau, der School of American Law, der National School of Public Administration und des Executive MBA der Universität Warschau, Rechtsanwalt, der diesen Beruf nicht ausübt.


Harald Hess

Harald Hess, LL.M.

Partner, Meister Rechtsanwälte

Harald Hess ist spezialisiert auf M&A, Gesellschaftsrecht, Wirtschaftsrecht und Arbeitsrecht. In diesem Rechtsgebieten berät er börsennotierte und familiengeführte Unternehmen, Gesellschafter und Manager bei Unternehmenskäufen, Joint Venture Gestaltungen, Kapital-, Umwandlungs- und betrieblichen  Strukturmaßnahmen, insbesondere bei Transaktionen und Vertragsgestaltungen mit grenzüberschreitenden Fragestellungen und Schwerpunkten. Er berät seine Mandanten bei allen operativen Verträgen, grundlegenden Entscheidungen und deren Umsetzung und in Compliance Fragen. Harald Hess hat jahrelange Erfahrung bei der Gestaltung, Vorbereitung, Durchführung und Prozesssteuerung von nationalen und internationalen Unternehmenstransaktionen und rechtlichen Projekten, einschließlich der arbeits- und betriebsverfassungsrechtlichen Beratung bei Betriebsübergängen und der Änderung betrieblicher Strukturen, der Prüfung transaktionsbeeinflussender rechtlicher Probleme im Rahmen des Wettbewerbsrechts, Urheberrechts und Außenwirtschaftsrechts und der rechtlichen Post-Merger-Integration.

Harald Hess ist Gründungspartner von Meister Rechtsanwälte (2010). Vorher war er in Atlanta, Frankfurt und München tätig, u.a. 6 Jahre bei einer großen US-Kanzlei im Bereich Internationale Unternehmenstransaktionen. Er studierte Rechtswissenschaften an der Universität Bayreuth. Harald Hess hält einen Master of Laws (LL.M.) im Bereich Unternehmenskäufe und Unternehmensstrukturierungen (M&A). Er ist Mitglied des M&A Alumni Deutschland e.V und des Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.V. (GRUR).


OLYMPUS DIGITAL CAMERAMariusz Witalis

Partner, EY

Verantwortlicher für die Leitung der Konformitätsaudits und für die Projektleitung hinsichtlich der Bildung und Unterstützung bei der Einleitung interner Prozeduren sowie Audits besonderer Art. Berater in Streitfragen und Vorhaben aus dem Bereich des Risikomanagements und Compliance, die durch Ernst & Young in Polen und im Ausland durchgeführt werden. Weiterhin als Leiter des Teams für Beratung im Sektor Pharmazie der Firma Ernst & Young tätig.

Zudem Träger des Wirtschaftsprüfertitels sowie Inhaber des Sachverständigenzertifikats für die Aufdeckung von Wirtschaftsbetrügen und –missbräuchen (Certified Fraud Examiner) und zertifizierter Interner Auditor (Certified Internal Auditor). Absolvent der Wirtschaftshochschule in Kattowitz (Magistertitel, Spezialisierung in internationalen Wirtschaftsbeziehungen.


Dr Marcin Ciemińskidr Marcin Ciemiński

Partner, Clifford Chance

Marcin Ciemiński ist Rechtsanwalt und Doktor der Rechte der Universität Warschau. Er leitet das Team im Bereich Wirtschaftsstrafrecht im Warschauer Büro von Clifford Chance. Er spezialisiert sich auf strafrechtliche Verfahren und interne Untersuchungen, insbesondere zum Thema Korruption, Betrug und Regulierungsangelegenheiten, einschließlich FCPA und UK Bribery Act. Er hat bereits viele Male Unternehmen aus verschiedenen Bereichen der Wirtschaft zu regulatorischen Angelegenheiten, zu Compliance und zum Unternehmensstrafrecht beraten. Er hat zudem Erfahrung in der Zusammenarbeit mit polnischen Strafverfolgungsbehörden. Er führt regelmäßig Schulungen für Compliance-Officer durch. Internationale Rankings zum Rechtsmarkt (Chambers, Legal 500) empfehlen ihn bei Rechtsstreitigkeiten und im Bereich des Wirtschaftsstrafrechts.


Panel 2: Aktuelle Trends in der Standardisierung und Methodik zum Compliance-Management

 

 salvatore-saporito-neuSalvatore Saporito

Teamleiter Europa Risk & Compliance , LexisNexis Deutschland

Salvatore Saporito ist Teamleiter Europa Risk & Compliance und seit 2003 bei der LexisNexis GmbH. Er studierte an der Universität zu Köln Wirtschaftswissenschaften (Betriebswirtschaftslehre) mit dem Abschluss Diplom-Kaufmann. Er ist Mitglied im Deutschen Institut für Compliance (DICO), dem Berufsverband der Compliance Manager (BCM), in der DGI Fachgruppe Compliance sowie im österreichischen Compliance Praxis Netzwerk. Salvatore Saporito ist regelmäßig Referent zum Thema Geschäftspartnerüberprüfung.


Monika Gorgoń, LL.M.monikagorgon

Leiterin der Abteilung Compliance und Risiko, Wertpapierbörse Warschau

Leiterin der Abteilung Compliance und Risiko der Warschauer Wertpapierbörse, Stellvertretende Vorsitzende des Komitees für Compliance an der Wertpapierbörse in Warschau und Stellvertretende Vorsitzende des Aufsichtsrates der Wertpapierbörse Warschau. Sie ist Absolventin der Juristischen Fakultät der Universität Warschau, eines Aufbaustudiums LL.M. International Commercial Law an der Leon Koźmiński-Akademie Warschau und des Aufbaustudiums Executive Master of Business Administration (EMBA) an der Warschauer Management Universität und der Apsley Business School in London. Sie erwarb Zertifizierungen des Polnischen Compliance-Verein und das Zertifikat ACO (Approved Compliance Officer) und ACE (Approved Compliance Expert), das vom Compliance Institut in Zusammenarbeit mit dem Viadrina Compliance Center (Europäische-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder)) vergeben wird. Sie hat Erfahrung als Rechtsberaterin und Compliance-Beauftragte in den Bereichen IT, Telekommunikation und Finanzen gesammelt. Gastvorträge zu Compliance-Themen an der Leon Koźmiński-Akademie Warschau und an der Wirtschaftsuniversität Warschau.


Bajor_Andrzej-219x300-150x150Andrzej Bajor

Compliance Manager, Boehringer Ingelheim

Andrzej Bajor absolvierte von 1996 bis 2001 das Jurastudium an der Rechtsfakultät der Maria-Curie-Skłodowska-Universität in Lublin. Zudem zwei postgraduelle Studien im Bereich des Europarechts an der Universität Warschau sowie Pharmakogenomik, Pharmamarketing und Jura an der TU Warschau.

Von 2002 bis 2003 Fachverantwortlicher für das Unternehmensregister beim Zentralen Statistikbüro. Danach von 2003 bis 2006 Departementsleiter für Drogenpolitik beim Gesundheitsministerium und von 2006-2007 Rechtsanwalt für den Arbeitgeberverband der innovativen Pharma-Konzerne INFARMA. Aktuell als Manager für außerbetriebliche Angelegenheiten bei der Firma Boehringer Ingelheim Marketing Sp. z o.o. tätig. Er ist Spezialist im Arbeitsrecht.


Iwona Czerniec

Polnische Antikorruptionsbehörde


wagner-200x300Dr. Dominik Wagner, LL.M.

Partner, Tigges Rechtsanwälte

Als Rechtsanwalt mit mehrjähriger Berufserfahrung verantwortlich für die Bereiche deutsch-polnischer Rechts- und Geschäftsverkehr, internationales Wirtschaftsrecht, Gesellschafts- und Immobilienrecht sowie Compliance-Fragen im Mittelstand. Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht sowie Fachanwalt für Internationales Wirtschaftsrecht. Approved Compliance Officer.

Promotion zum polnischen Stiftungsrecht bei Prof. Dr. Karlheinz Muscheler mit Anerkennung durch das Generalkonsulat der Republik Polen (2011). LL.M.-Studium zum Polnischen Wirtschaftsrecht an der Jagiellonen-Universität Krakau (2009). Studium der Rechtswissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum (2002 – 2007) und als DAAD-Stipendiat an der Schule des Polnischen Rechts der Jagiellonen-Universität in Krakau (2005).


Panel 3:  Whistleblowing: Funktionen, Methoden, Hinweisgeberschutz und aktuelle Gesetzesinitiativen

 

Dr. Pawel NalewajkoDr. Paweł Nalewajko, LL.M.

Rat der Europäischen Union

Doktor der Rechte der Universität Viadrina und der Adam Mickiewicz Universität in Posen. Seit 2013 ist er EU Beamte und arbeitet für den Rat der Europäischen Union. Dort koordiniert er, unter anderem, die Arbeit der Gruppe “Grundrechte, Bürgerrechte und Freizügigkeit”. Diese Arbeitsgruppe befasst sich mit Fragen im Zusammenhang mit der Charta der Grundrechte der Europäischen Union sowie mit Verhandlungen in Bezug auf den Beitritt der EU zur Europäischen Menschenrechtskonvention (EMRK). Ferner ist die Arbeitsgruppe zuständig für Vorbereitungsarbeiten im Rahmen der Gesetzgebungsverfahren des Rates im Bereich der Grundrechte, der Bürgerrechte und der Freizügigkeit.

Darunter fällt auch die Vorbereitung der Position des Rates im Gesetzgebungsverfahren betreffend der Richtlinie zur Stärkung des Schutzes von Hinweisgebern („Whistleblowern“) in der gesamten EU.


Claus Köhler

Prof. Dr. Claus Köhler, LL.M.

Vizepräsident des Ständigen Schiedsgerichts der Deutsch-Polnischen Industrie- und Handelskammer | Partner, Meister Rechtsanwälte

Claus Köhler ist auf Unternehmensrecht, Gesellschaftsrecht, M&A, Joint Ventures, Kartellrecht, Restrukturierung und Schiedsgerichtsbarkeit spezialisiert. Im Rahmen dessen ist er schwerpunktmäßig auch in grenzüberschreitenden Fragestellungen, hier wiederum mit Focus auf die USA, Polen und das Vereinigte Königreich tätig. Während seiner Tätigkeit für ein multinationales US-amerikanisches Unternehmen hat er auch im Bereich Markenrecht eine besondere Expertise erworben. Ferner berät Claus Köhler in Compliance Fragen, insbesondere mit Bezug auf Gesellschafts- und Kartellrecht und Fragen der Managerhaftung. Er vertritt Mandanten vor Gerichten und Schiedsgerichten in den vorgenannten Bereichen. Claus Köhler ist Präsident des Ständigen Schiedsgerichts der Deutsch-Rumänischen Industrie- und Handelskammer in Bukarest und Vizepräsident des Ständigen Schiedsgerichts der Deutsch-Polnischen Industrie- und Handelskammer in Warschau und war als Schiedsrichter oder als Parteivertreter in zahlreichen Schiedsgerichtsverfahren (ICC, UNCITRAL, DIS und ad hoc) tätig.

Claus Köhler ist Gründungspartner von Meister Rechtsanwälte (2010). Davor war er in internationalen Rechtsanwaltskanzleien insgesamt 15 Jahre Partner in München. Er gründete und leitete als verantwortlicher Partner Auslandsbüros in London und Warschau. Vor seiner vierjährigen Tätigkeit in einem multinationalen US-amerikanischen Unternehmen war Claus Köhler zwei Jahre in München als Rechtsanwalt tätig. Er studierte an den Universitäten München (Dr. jur., 1990), Genf und der Georgetown University (LL.M., 1989) und ist Professor an der Kozminski Universität in Warschau (2001). Claus Köhler ist als Attorney-at-Law in New York und am United States Supreme Court zugelassen und Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht.


Kai Leisering

Vorstandsmitglied der Business Keeper AG

Kai Leisering, geboren 1966, graduierte 1995 zum Diplom-Kaufmann. In seiner Tätigkeit als geschäftsführender Gesellschafter einer mittelständischen Unternehmensberatung und anschließend als Mitgesellschafter eines führenden Berliner IT-Systemhauses im Bereich kaufmännischer Software, stand immer die Analyse bestehender Prozesse und die Erarbeitung neuer Strategien im Mittelpunkt seiner Arbeit. International hat Kai Leisering in dieser Zeit erfolgreich den Auf- und Ausbau eines weltweiten Netzwerkes von Unternehmens- und Steuerberatern sowie Wirtschaftsprüfern unterstützt und fungierte dort als Head of ICT. Eine nachhaltige Vertriebsorientierung mit dem Ziel der dauerhaften Partnerschaft bestimmt sein Handeln und lässt ihn heute auf ein breites Beziehungsnetzwerk zurückgreifen. Als Vorstand der Business Keeper AG ist Kai Leisering verantwortlich für den Vertrieb des BKMS® Systems. Er hilft damit Unternehmen, wirkungsvolle Mechanismen zu etablieren, um frühzeitig Fehlverhalten aufzudecken, diesem konsequent entgegenzuwirken und damit ihren ethisch-moralischen Anspruch in ein praktikables System umzusetzen. Kai Leisering fungiert seit vielen Jahren als Aufsichtsratsvorsitzender der Hansen & Heinrich AG, Berlin. Er wirkt auf Fachsymposien und Veranstaltungen in Deutschland und Europa als Referent und Diskutant mit.


rajewski_105x150pxKarol Rajewski

Leiter der Rechtsabteilung der Polnischen Finanzaufsichtsbehörde

Experte für Compliance und Recht, mit Erfahrung im Finanz- und Versicherungsmarkt sowie in Aufsichtsgremien. Er verfügt über Schlüsselkompetenzen in Bereichen wie: Recht, Compliance, Reputation, regulatorisches Risikomanagement, Umsetzung von Marktregeln, Management von Rechtsteams und Compliance, Optimierung von Geschäftsprozessen, Durchführung von Business Training. Rechtsberater. Autor von Fachpublikationen.


Partyka-Opiela-Anna_-150x150dr Anna Partyka-Opiela

Partner, Kanzlei Domański Zakrzewski Palinka

Bietet Beratung im Bereich Compliance, Arzneimittelrecht und Gesundheitswesen an. Sie spezialisiert sich im Bereich der Umstrukturierung von Pharmaunternehmen, der Transparenz der internen und externen Prozesse, Werbung, Korruption, Corporate Governance, Kommunikation und der Umstrukturierung sowie Optimierung von Systemen und Unternehmen. Vor kurzem führte sie eine Reihe von Projekten im Gebiet des Compliance und der Umstrukturierung in der Pharmaindustrie. Sie hält Schulungen und Workshops im Bereich Pharma & Compliance. Sie ist ebenfalls Autorin zahlreicher Publikationen.


Schlusswort

 

Dr. Bartosz Jagura, LL.M.

Compliance Institut

Mitbegründer und Vorstandsmitglied des Compliance Instituts, bei dem  er für das Angebot an Compliance Schulungen verantwortlich ist. Er ist ebenso wissenschaftlicher Mitarbeiter des Viadrina Compliance Centers an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder), wo er an wissenschaftlichen Projekten beteiligt ist. Einige Projekte sind zur Implementierung von CMS. Autor zahlreicher Veröffentlichungen zur Thematik Compliance. Er verteidigte seine Dissertation mit dem Titel “Die Rolle von Kapitalgesellschaftsorganen bei der Verwirklichung der Compliance-Funktion in deutschem und polnischem Recht”.


  1. Wir freuen uns über Feedback, Fragen und Kommentare!
Partner
Partner
Sponsoren
Sponsoren
Veranstalter
Veranstalter
Schirmherrschaft
Schirmherrschaft
Medienpartner
Medienpartner