Referenten

Aleksander Awdziejczyk

Exekutivdirektor für Sicherheit und Compliance, Compliance Beauftragter und Bevollmächtigter für den Schutz vertraulicher Informationen bei der TAURON Polska Energia S.A. Absolvent der Fachrichtungen Ingenieurwesen, Management, Recht und MBA in Unternehmensführung sowie zahlreicher Fachkurse, darunter u.a. Approved Compliance Officer. Er verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung als Polizist und Sonderbeauftragter beim Zentralen Antikorruptionsbüro; insbesondere bei der Strafaufdeckung und -bekämpfung in den Bereichen der Wirtschaftskriminalität und Korruption. Er hatte leitende Positionen sowohl bei der Polizei als auch beim Zentralen Antikorruptionsbüro inne. Seit 2016 ist er für die TAURON-Gruppe tätig – eines der wichtigsten Unternehmen im Energiesektor und ein bedeutendes Glied im polnischen Energiesicherheitssystem. Die TAURON-Gruppe besteht aus 34 miteinander verbundenen Unternehmen, die in den Bereichen Bergbau, Fertigung, Vertrieb und Verkauf tätig sind. Die Unternehmenstätigkeit erstreckt sich auf fast 1/5 der Fläche Polens und das Unternehmen hat 38% Anteil am nationalen Vertriebsmarkt, was mehr als 5,5 Millionen Kunden entspricht. Als Exekutivdirektor für Sicherheit und Compliance ist er auch Compliance Officer der TAURON Polska Energia S.A. und verantwortlich für den Aufbau von Compliance-Strukturen und die entsprechende Implementierung sowie Umsetzung der Compliance-Funktion in der gesamten TAURON Gruppe. Das von ihm geleitete Team wurde 2019 von den Polnischen Compliance Awards 2019 mit der Auszeichnung in der Kategorie Compliance-Idee des Jahres für die Anti-Korruptionskampagne der TAURON-Gruppe ausgezeichnet.

Andrzej Bajor

Chief Compliance and Legal Officer, Boehringer Ingelheim. In den Jahren 1996 bis 2001 studierte Bajor an der Fakultät für Rechtswissenschaften an der Marie- Curie Skłodowska- Universität in Lublin. Daraufhin absolvierte er ein postgraduales Studium an der Universität Warschau im Bereich des Europarechts, ein postgraduales Studium an der Warsaw University of Technology Business School sowie ein postgraduales Studium im Rahmen des Programms CEMBA an der Wirtschaftsuniversität Warschau. Von 2002 bis 2003 arbeitete Bajor als Jurist im Polnischen Statistischen Zentralamt im Bereich des Unternehmensregisters. In den Jahren von 2003 bis 2006 arbeitete er als Hauptsachverständiger in der Abteilung für Arzneimittelpolitik im Polnischen Gesundheitsministerium.In dem darauffolgenden Jahr arbeitete Bajor als Jurist beim Verband für innovative Arbeitgeber in der Pharmaindustrie, INFARMA. Im Jahr 2007 begann die Zusammenarbeit mit Boehringer Ingelheim, woraufhin er Stellen im Bereich Corporate Affairs sowie Sales übernahm. Aktuell ist er im Bereich Compliance und Legal Tech tätig. Darüber hinaus ist Bajor Teil des Disziplinargerichts bei INFARMA, Mitglied der Kommission Compliance und Legal Tech bei der Deutsch-Polnischen Industrie- und Handelskammer sowie Vorstandsmitglied bei der Handelskammer „Farmacja Polska“ (Polnische Pharmazie).

Piotr Chmiel (CFE, CISA, CIA) 

Compliance Officer bei T-Mobile Polska S.A., seit 2009 beschäftigt er sich bei T-Mobile Polska S.A. mit den Compliance-Fragen, Absolvent der Fakultät für Physik und Kerntechnik an der AGH Wissenschaftlich-Technischen Universität in Krakau. Certified Compliance Manager International (Frankfurt School of Finance and Management). Eine der ersten Personen, die das Compliance Management System bei T-Mobile Polska S.A. aufgebaut haben. Vorher als Wirtschaftsprüfer bei PricewaterhouseCoopers tätig, wo er sich mit Analyse und Entwurf von Kontrollmechanismen in den Geschäfts- und IT-Prozessen beschäftigte.

Dr Marcin Ciemińskidr Marcin Ciemiński

Marcin Ciemiński ist Rechtsanwalt und Doktor der Rechte der Universität Warschau. Er leitet das Team im Bereich Wirtschaftsstrafrecht im Warschauer Büro von Clifford Chance. Er spezialisiert sich auf strafrechtliche Verfahren und interne Untersuchungen, insbesondere zum Thema Korruption, Betrug und Regulierungsangelegenheiten, einschließlich FCPA und UK Bribery Act. Er hat bereits viele Male Unternehmen aus verschiedenen Bereichen der Wirtschaft zu regulatorischen Angelegenheiten, zu Compliance und zum Unternehmensstrafrecht beraten. Er hat zudem Erfahrung in der Zusammenarbeit mit polnischen Strafverfolgungsbehörden. Er führt regelmäßig Schulungen für Compliance-Officer durch. Internationale Rankings zum Rechtsmarkt (Chambers, Legal 500) empfehlen ihn bei Rechtsstreitigkeiten und im Bereich des Wirtschaftsstrafrechts.

Florian Donath

Rechtsanwalt Florian Donath ist seit 2016 bei Rödl & Partner im Stammhaus in Nürnberg und dort im Bereich Prävention, Verteidigung und Aufklärung tätig. Das Studium der Rechtswissenschaften hat Herr Donath an der juristisch renommierten Universität Bayreuth absolviert und während dieser Zeit bereits seinen Fokus auf das Wirtschafts- und Steuerstrafrecht gelegt. Das Leistungsspektrum von Herrn Donath umfasst die Beratung von Unternehmen und Privatpersonen im Hinblick auf die Vermeidung strafrechtlicher und steuerstrafrechtlicher Risiken (Compliance). Daneben verteidigt Rechtsanwalt Donath sowohl Unternehmen als auch Privatpersonen in behördlichen, strafrechtlichen sowie ordnungswidrigkeitenrechtlichen Ermittlungsverfahren. Thematische Schwerpunkte setzt Herr Donath bei der sowohl präventiven als auch repressiven Beratung zu allen Fragenstellungen, insbesondere bei einer möglichen Einziehung von Vermögenswerten sowie der präventiven Ausrichtung von Unternehmen im Hinblick auf unternehmens- bzw. konzerninterne Strukturen. Herr Rechtanwalt Donath besitzt neben seiner juristischen Ausbildung auch die Ausbildung zum „Wirtschaftsmediator“.

Dr. Kyrill Farbmann, LL.M.

Dr. Kyril Farbmann, LL.M. ist European Compliance Director bei McDonald’s. Kyrill hat seinen Sitz in Brüssel und ist häufig in ganz Europa, Nordafrika und der GUS unterwegs. Vor seiner jetzigen Tätigkeit war Kyrill als Compliance- und Ethik-Manager für International Paper sowie für die internationalen Anwaltskanzleien Jones Day und Latham and Watkins in den Bereichen Corporate Compliance, FCPA, Datenschutz und Kartellrecht tätig. Er verfügt über umfangreiche Erfahrung in den Bereichen Compliance-Audits sowie interne Untersuchungen. Kyrill unterrichtet und publiziert in Fragen der Unternehmens-Compliance und hält regelmäßig Vorträge auf Konferenzen zu Compliance-Programmen.

Prof_Peter_Fissenewert__1_-150x150Prof. Dr. Peter Fissenewert

Partner bei Buse Heberer Fromm. Er ist Experte und einer der führenden Berater, Autoren und anerkannten Referenten im Gebiet des Gesellschaftsrechts, der Umstrukturierung sowie im Insolvenzrecht und der Compliance. Vor seiner Anwaltskarriere war er der CEO der SME Group und dann Sprecher des deutschen Innenministeriums. Er berät in- und ausländische Unternehmen und deren Eigentümer und Aktionäre. Er ist ein KMU-Experte und verfügt über langjährige Erfahrung in der Entwicklung und Implementierung von Compliance-Systemen. Er ist auch Autor und Herausgeber von komplexen Empfehlungen über Compliance Standards für KMU (“Compliance für den Mittelstand”) und Internationales CMS mit der ISO 19600.

Alexander Ghazvinian, Chief Compliance Officer SICPA

Alexander wurde in Deutschland geboren und hat einen Master in Business Management. Nach seiner Tätigkeit bei KPMG trat er 2001 in die Daimler AG ein und war dort als Leiter Qualitäts-Management und Assistent des CEO tätig. 2006 wurde er der erste Compliance Manager für die deutsche Sales & Marketing Organisation der Daimler AG und Mitglied des weltweiten Compliance Leadership Teams. Nach seiner Tätigkeit bei Terex Corp., einem US-amerikanischen Hersteller, wurde er von A. P. Moeller-Maersk zum Chief Compliance Officer ernannt. Im Jahr 2019 wechselte er zu SICPA, einem in der Schweiz ansässigen globalen Anbieter von Sicherheitstinten sowie Lösungen für gesicherte Identifizierung, Rückverfolgbarkeit und Authentifizierung. Alexander ist erfahren in der Konzeption und Implementierung von Ethics & Compliance-Programmen mit den Schwerpunkten Anti-Bribery Compliance, Wettbewerbsrecht, Außenhandelskontrollen und Datenschutz. Während seiner Karriere hatte er mehrere Interaktionen mit Aufsichtsbehörden, wie bspw. dem US-Justizministerium, begründet durch umfangreiche Untersuchungen, die er durchführte. Alexander hat sich der Theorie verschrieben, dass ein effektives Compliance-Programm nur implementiert werden kann, wenn Compliance-Standards in die Unternehmensprozesse eingebettet sind, das Business die Verantwortung übernimmt und die Organisation über ein nachhaltiges Ethik- und Wertesystem verfügt. Daher sind Compliance Officer mehr ein Change Agent als alles andere.

gorgon-232x300Monika Gorgoń, LL.M.

Leiterin der Abteilung Compliance und Risiko der Warschauer Wertpapierbörse, Stellvertretende Vorsitzende des Komitees für Compliance an der Wertpapierbörse in Warschau und Stellvertretende Vorsitzende des Aufsichtsrates der Wertpapierbörse Warschau. Sie ist Absolventin der Juristischen Fakultät der Universität Warschau, eines Aufbaustudiums LL.M. International Commercial Law an der Leon Koźmiński-Akademie Warschau und des Aufbaustudiums Executive Master of Business Administration (EMBA) an der Warschauer Management Universität und der Apsley Business School in London. Sie erwarb Zertifizierungen des Polnischen Compliance-Verein und das Zertifikat ACO (Approved Compliance Officer) und ACE (Approved Compliance Expert), das vom Compliance Institut in Zusammenarbeit mit dem Viadrina Compliance Center (Europäische-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder)) vergeben wird. Sie hat Erfahrung als Rechtsberaterin und Compliance-Beauftragte in den Bereichen IT, Telekommunikation und Finanzen gesammelt. Gastvorträge zu Compliance-Themen an der Leon Koźmiński-Akademie Warschau und an der Wirtschaftsuniversität Warschau.

Góral_Marcin-200x300Marcin Góral

Begründer und CCO der modernen Compliance-Funktion in der PZU-Gruppe und des Systems der Offenlegungspflichten des an der Warschauer Börse notierten Unternehmens. Seit 2013 Direktor der Compliance-Abteilung der PZU SA und der PZU Życie SA, wo er für die Umsetzung der Compliance-Funktion in der PZU-Gruppe verantwortlich ist. Gleichzeitig ist er seit der Notierung der PZU SA an der Warschauer Wertpapierbörse Beauftragter des Vorstands für Compliance. Seit 2015 ist er Mitglied des Vorstands der Compliance Association Poland und des Ständigen Ausschusses für Compliance an der Warschauer Wertpapierbörse. Gewinner der Compliance Awards 2019 in der Kategorie Compliance Officer des Jahres und Compliance-Idee des Jahres.

Prof. Dr. Stephan Grüninger

Prof. Dr. rer. pol. Stephan Grüninger, geboren 1969, ist Wissenschaftlicher Direktor des Konstanz Institut für Corporate Governance (KICG) und Inhaber der W3-Professur für Allgemeine BWL mit Schwerpunkt Managerial Economics an der HTWG Hochschule Konstanz. Er leitet das Center for Business Compliance & Integrity (CBCI) und ist Direktor des Forum Compliance & Integrity (FCI) und des Forum Compliance Mittelstand (FCM). Nach einer Ausbildung zum Bankkaufmann und dem Studium der Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkten in Internationalem Management, Controlling und Außenwirtschaft an der Hochschule Konstanz promovierte er 2001 mit summa cum laude zum Doktor der Wirtschaftswissenschaften an der Carl-von-Ossietzky Universität Oldenburg zum Thema „Vertrauensmanagement – Kooperation, Moral und Governance“. Von 2002 bis 2009 arbeitete Stephan Grüninger in der Unternehmensberatung und Wirtschaftsprüfung, insbesondere in den Bereichen Compliance & Integrity Management sowie Fraud Investigation, zuletzt als Partner von Ernst & Young. Als Professor an der Hochschule Konstanz forscht er aktuell zu Themen der Corporate Compliance, zu Integrity Management, Anti-Fraud Management, Corporate Governance, Vertrauens- und Risikomanagement sowie Wirtschaftsethik und Corporate Social Responsibility (CSR). Daneben ist Stephan Grüninger seit 2018 Vorstandsvorsitzender des Deutschen Netzwerk Wirtschaftsethik – EBEN Deutschland e. V. (DNWE) und seit 2019 Mitglied im wissenschaftlichen Beitrat des Deutschen Institut für Compliance e.V. (DICO).

Harald HessHarald Hess, LL.M.

Harald Hess ist spezialisiert auf M&A, Gesellschaftsrecht, Wirtschaftsrecht und Arbeitsrecht. In diesem Rechtsgebieten berät er börsennotierte und familiengeführte Unternehmen, Gesellschafter und Manager bei Unternehmenskäufen, Joint Venture Gestaltungen, Kapital-, Umwandlungs- und betrieblichen  Strukturmaßnahmen, insbesondere bei Transaktionen und Vertragsgestaltungen mit grenzüberschreitenden Fragestellungen und Schwerpunkten. Er berät seine Mandanten bei allen operativen Verträgen, grundlegenden Entscheidungen und deren Umsetzung und in Compliance Fragen. Harald Hess hat jahrelange Erfahrung bei der Gestaltung, Vorbereitung, Durchführung und Prozesssteuerung von nationalen und internationalen Unternehmenstransaktionen und rechtlichen Projekten, einschließlich der arbeits- und betriebsverfassungsrechtlichen Beratung bei Betriebsübergängen und der Änderung betrieblicher Strukturen, der Prüfung transaktionsbeeinflussender rechtlicher Probleme im Rahmen des Wettbewerbsrechts, Urheberrechts und Außenwirtschaftsrechts und der rechtlichen Post-Merger-Integration. Harald Hess ist Gründungspartner von Meister Rechtsanwälte (2010). Vorher war er in Atlanta, Frankfurt und München tätig, u.a. 6 Jahre bei einer großen US-Kanzlei im Bereich Internationale Unternehmenstransaktionen. Er studierte Rechtswissenschaften an der Universität Bayreuth. Harald Hess hält einen Master of Laws (LL.M.) im Bereich Unternehmenskäufe und Unternehmensstrukturierungen (M&A). Er ist Mitglied des M&A Alumni Deutschland e.V und des Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.V. (GRUR).

Moritz Homann, EQS

Moritz Homann verantwortet beim Münchner Technologieanbieter EQS Group den Produktbereich Corporate Compliance. In dieser Funktion berät der studierte Politikwissenschaftler und Soziologe Unternehmen unter anderem bei der Einführung und Optimierung von Hinweisgebersystemen, sowie bei der Digitalisierung gängiger Compliance-Prozesse.

Dr. Bartosz Jagura, LL.M.

Współzałożyciel
A
A
A
A
A

Dr. Georg Jaster

Dr. Georg Jaster ist Seniorpartner der Sozietät und verfügt neben seiner Zulassung in Deutschland auch über eine Zulassung als polnischer Adwokat. Dr. Georg Jaster studierte Rechtswissenschaften in Frankfurt am Main, wo er anschließend als wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig war. Nach Forschungsaufenthalten in Polen zu Beginn der 90er Jahre promovierte er 1993 mit einer Arbeit über den polnischen Beauftragten für Bürgerrechte. Seit 1995 praktiziert er als Rechtsanwalt in Deutschland und ist seitdem in der Sozietät TIGGES Rechtsanwälte tätig. Im Jahr 2004 wurde er auch in Polen als Adwokat zugelassen. Von 2013-2016 leitete Dr. Jaster ein umweltrechtliches Projekt für die madagassische Zivilgesellschaft in Antananarivo, Madagaskar.

Joanna Jurasz

Rechtsanwältin, Absolventin der Rechtswissenschaften sowie des Studiengangs Internationale Wirtschafts- und Politikbeziehungen der Fakultät für Rechtswissenschaften und Verwaltung der Adam-Mickiewicz Universität Posen. Sie ist Leiterin der Rechtsabteilung des Posener Büros von Rödl & Partner sowie der Arbeitsgruppe für Compliance in Polen. Frau Jurasz spezialisiert sich im Bereich der Restrukturierung von Kapitalgesellschaften, in Mergers und Acquisitions sowie dem Unternehmensverkauf. Seit Jahren betreut sie Unternehmer auf dem polnischen Markt in Investitionsangelegenheiten sowie im Unternehmensrecht in Sachen des Vertrags- und des Handelsrechts sowie in der Durchführung von Projekten zur Legal Due Diligence. Aktuell berät sie Unternehmer bei der Vorbereitung sowie Implementierung von Managementsystemen in Anbetracht ihrer jeweiligen Organisation; führt Audits und Schulungen im Bereich Compliance durch. Überdies ist Frau Jurasz zertifizierter AML Officer, Mitautorin des Buches „Der Unternehmenskauf oder der Kauf selbstständig organisierter Unternehmensteile. Ein Bild aus der Praxis in Recht, Bilanzierung und Steuern”. Seit 2015 arbeitet sie mit Rödl & Partner zusammen und ist seit dem Jahr 2007 Mitglied der Posener Rechtsanwaltskammer.

Marcin Klimczak

Partner bei PwC, Leiter des Teams für Ermittlungsdienste und Betrugssrisikomanagement. Marcin Klimczak ist Partner bei der Beratungsgesellschaft PwC. Im Geschäftsalltag ist er Leiter des Teams für Ermittlungsdienste und Betrugsrisikomanagement in Polen, der Ukraine sowie den baltischen Ländern. Marcin kann auf eine 18-jährige Erfahrung im Bereich der Bekämpfung sowie Prävention von Korruption und Unregelmäßigkeiten zurückblicken, mitunter im Rahmen von Ermittlungen im Bereich der Wirtschaft, Projekten im Zusammenhang mit der Prävention von Geldwäsche, ebenso wie Ermittlungen und Untersuchungen zur Vereinbarkeit von Verfahren und Verfahrensvorschriften, mitunter durch die Durchführung von Studien zur Vereinbarkeit von Antikorruptionsvorschriften. Im Laufe seiner Karriere konnte Marcin unter anderem Erfahrung durch die Arbeit bei den Polnischen Strafverfolgungsbehörden sammeln, indem er Ermittlungen zur Steuerhinterziehung, Hehlerei, Warenfälschung sowie Geldwäsche führte; und mit OLAF    (Europäisches Amt für Betrugsbekämpfung) zusammenarbeitete. Marcin absolvierte sein Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Breslau und ist Experte für Betrugsprävention, Wirtschaftsbetrug und Korruption (CFE).

Claus-Köhler-150x150Prof. Dr. Claus Köhler, LL.M.

Claus Köhler ist auf Unternehmensrecht, Gesellschaftsrecht, M&A, Joint Ventures, Kartellrecht, Restrukturierung und Schiedsgerichtsbarkeit spezialisiert. Im Rahmen dessen ist er schwerpunktmäßig auch in grenzüberschreitenden Fragestellungen, hier wiederum mit Focus auf die USA, Polen und das Vereinigte Königreich tätig. Während seiner Tätigkeit für ein multinationales US-amerikanisches Unternehmen hat er auch im Bereich Markenrecht eine besondere Expertise erworben. Ferner berät Claus Köhler in Compliance Fragen, insbesondere mit Bezug auf Gesellschafts- und Kartellrecht und Fragen der Managerhaftung. Er vertritt Mandanten vor Gerichten und Schiedsgerichten in den vorgenannten Bereichen. Claus Köhler ist Präsident des Ständigen Schiedsgerichts der Deutsch-Rumänischen Industrie- und Handelskammer in Bukarest und Vizepräsident des Ständigen Schiedsgerichts der Deutsch-Polnischen Industrie- und Handelskammer in Warschau und war als Schiedsrichter oder als Parteivertreter in zahlreichen Schiedsgerichtsverfahren (ICC, UNCITRAL, DIS und ad hoc) tätig. Claus Köhler ist Gründungspartner von Meister Rechtsanwälte (2010). Davor war er in internationalen Rechtsanwaltskanzleien insgesamt 15 Jahre Partner in München. Er gründete und leitete als verantwortlicher Partner Auslandsbüros in London und Warschau. Vor seiner vierjährigen Tätigkeit in einem multinationalen US-amerikanischen Unternehmen war Claus Köhler zwei Jahre in München als Rechtsanwalt tätig. Er studierte an den Universitäten München (Dr. jur., 1990), Genf und der Georgetown University (LL.M., 1989) und ist Professor an der Kozminski Universität in Warschau (2001). Claus Köhler ist als Attorney-at-Law in New York und am United States Supreme Court zugelassen und Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht.

Prof. Dr. Bartosz Makowicz

Professor
A
A
A
A
A

Dr. Edda Müller
Dipl. Pol., Dr. res publ., Studium an der Ecole Nationale d´Administration, Paris, Honorarprofessorin für Verwaltungswissenschaften an der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer. 2010 -2019 ehrenamtliche Vorstandsvorsitzende von Transparency International Deutschland. Zuvor Alleinvorstand des Verbraucherzentrale Bundesverbands e.V., Vizedirektorin der Europäischen Umweltagentur, Kopenhagen, Leiterin der Abteilung Klimapolitik des Wuppertal Instituts, Ministerin für Natur und Umwelt des Landes Schleswig-Holstein, Ministerialdirigentin im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, zuständig u.a. für Klimapolitik. Weitere berufliche Stationen: Umweltbundesamt, Planungsabteilung des Bundeskanzleramts, Verfassungsabteilung des Bundesministeriums des Innern. Edda Müller hat sich in zahlreichen Veröffentlichungen mit Fragen der Umwelt-, Klima- und Verbraucherpolitik sowie dem politischen Interessensausgleich in modernen Demokratien beschäftigt.

Partyka-Opiela-Anna_-250x300dr Anna Partyka-Opiela

Partner, Kanzlei Domański Zakrzewski Palinka. Bietet Beratung im Bereich Compliance, Arzneimittelrecht und Gesundheitswesen an. Sie spezialisiert sich im Bereich der Umstrukturierung von Pharmaunternehmen, der Transparenz der internen und externen Prozesse, Werbung, Korruption, Corporate Governance, Kommunikation und der Umstrukturierung sowie Optimierung von Systemen und Unternehmen. Vor kurzem führte sie eine Reihe von Projekten im Gebiet des Compliance und der Umstrukturierung in der Pharmaindustrie. Sie hält Schulungen und Workshops im Bereich Pharma & Compliance. Sie ist ebenfalls Autorin zahlreicher Publikationen.

prof. UAM dr hab. Jacek Sójka

Als Forscher an der Adam-Mickiewicz Universität Posen beschäftigt er sich mit ethischen Aspekten des Managements sowie dem Einfluss von Kultur auf die Wirtschaft. In den Jahren von 2016 bis 2019 tätig als Dekan der Fakultät der Sozialwissenschaften der Adam-Mickiewicz Universität Posen und derzeitig ebenfalls an der Adam-Mickiewicz Universität Posen tätig als Dekan der Fakultät für Anthropologie und Kulturwissenschaft.  Er ist nicht nur Leiter der Arbeitsgruppe für Wirtschaftsethik an dem Institut für Kulturwissenschaften, aber ebenso  Direktor des postgradualen Masterstudiengangs  „Hochschulmanagement“, welcher in Zusammenarbeit zwischen der Adam-Mickiewicz Universität sowie der Wirtschaftsuniversität Posen geführt wird. An der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) hält Sójka Vorlesungen zum interkulturellen Management sowie Wirtschaftsethik. Er ist Präsident des polnischen Verbandes für Wirtschaftsethik EBEN, als polnische Zweigstelle des European Business Ethics Network, der führenden europäischen Vereinigung, welche Theoretiker sowie Praktiker aus der Wirtschaft, die an ethischen Fragestellungen der Geschäftsführung interessiert sind, zusammenbringt. Er ist ebenso Mitglied des polnischen Wirtschaftsverbandes, Autor zahlreicher wissenschaftlicher Publikationen, Herausgeber sowie Mitherausgeber von Sammelarbeiten im Themenbereiches der Wirtschaftsethik, Organisator von Konferenzen in diesem Bereich und Teilnehmer von Managerschulungen.

Wallas-min

prof. UAM dr hab. Tadeusz Wallas

Tadeusz Wallas, habilitierter Doktor der Politikwissenschaften, arbeitet als außerordentlicher Professor an der Fakultät für Politikwissenschaften und Journalistik an der Adam-Mickiewicz-Universität in Posen. Er leitet die dortige Einrichtung für politische Kultur. Sein wissenschaftliches Interesse bezieht sich auf gegenwärtige politische Systeme, die gegenwärtige politische Kultur sowie politische Aspekte der Globalisierung und der europäischen Integration. An der Adam-Mickiewicz-Universität hat seine akademische Karriere als Assistent und Praktikant begonnen und schließlich ist er dort außerordentlicher Professor geworden. Während seiner Beschäftigung übernahm er zahlreiche Positionen, darunter als stellvertretender Direktor des Instituts für Politikwissenschaften und Journalismus. In den Jahren 2008-2016 war er Dekan der Fakultät für Politikwissenschaften und Journalismus. Seit 2016 ist er Prorektor der Adam-Mickiewicz-Universität. In den Jahren 2004-2012 war er auch Lehrer an der Staatlichen Fachhochschule in Konin. Derzeit ist er Vorsitzender des Komitees für Politikwissenschaften der Polnischen Akademie der Wissenschaften, Experte des Polnischen Akkreditierungskomitees und Chefredakteur des vierteljährlichen „Przegląd Politologiczny“. Ab 2012 ist er unter anderem Mitglied des Programmrates der Zeitschrift “WeltTrends”. Journal of International Politics” herausgegeben von der Universität Potsdam und Mitglied Editorial Board “Public Policy and Economic Development” (Zeitschrift wird von der Petro Mohyla Black Sea State University in der Ukraine herausgegeben). Er ist Mitglied der International Political Science Association, der Polnischen Akademie der Wissenschaften und des Polnischen Vereins der Europäischen Studien.

Piotr Welenc

GRC Direktor bei Wolter Kluwer SA., zertifizierter IT-Auditor, zertifizierter Spezialist im Bereich des IT-Risikomanagements und der IT-Governance, zertifizierter Compliance Officer.  Welenc kann auf eine 20-jährige Arbeitserfahrung mitunter im Strategiemanagement, Controlling sowie als Operational Risk Officer im Bereich von internen Revisionen sowie im Bereich der IT-Revision, zurückblicken. Darüber hinaus leitete er Revisionen für ECB, als Mitglied des Zusammenschlusses  von IT-Auditoren, ESBC. Berater bei der Implementierung von Empfehlungen D und M für große Institutionen des polnischen Bank- und Finanzsektors. Mitglied des technischen Komitees 306 im Polnischen Komitee für Normung.

Sponsoren
Sponsoren
  1. Wir freuen uns über Feedback, Fragen und Kommentare!
Partner
Partner
Veranstalter
Veranstalter
Kooperation
Kooperation