Referenten

Folgende Referenten werden anwesend sein:

Prof. Dr. Bartosz Makowicz

Makowicz

Aktuelle Position: Universitätsprofessor, Lehrstuhlinhaber, Europa-Universität Viadrina

Prof. Dr. Bartosz Makowicz ist Universitätsprofessor an der Juristischen Fakultät der Europa-Universität Frankfurt (Oder). Er ist Mitbegründer des dortigen Zentrums für Interdisziplinäre Compliance-Forschung, an dem nach einem ganzheitlichen Ansatz zu Themen rund um Compliance geforscht wird. Er ist wissenschaftlicher Beirat mehrerer Verbände und Compliance-Fachzeitschriften, Autor zahlreicher Fachpublikationen auf diesem Gebiet, sowie Referent bei nationalen und internationalen Veranstaltungen zu Compliance-Themen. Prof. Dr. Makowicz ist Vorsitzender im DIN-Arbeitskreis zur Erarbeitung der ISO-Norm Compliance Management Systeme und leitet die Deutsche Delegation der ISO.

 

Dr. Klaus Moosmayermoosmayer

Aktuelle Position: Rechtsanwalt und seit Januar 2014 der Chief Compliance Officer der Siemens AG und Leiter der globalen Siemens Compliance Organisation

Zuvor war er seit Juli 2010 als Chief Counsel Compliance der Siemens AG verantwortlich für alle Governance Aufgaben der Compliance Organisation, insbesondere das unternehmensweite juristische Compliance Management, die interne Untersuchung von Fehlverhalten und die daraus folgende arbeitsrechtliche Ahndung sowie die Compliance Risikoanalyse.

Von 2007 bis 2010 war Herr Dr. Moosmayer als Compliance Operating Officer bereits in leitender Stellung am Aufbau des Siemens Compliance Programms wesentlich beteiligt und berichtete dem damaligen Chief Compliance Officer.

Zuvor arbeitete Herr Dr. Moosmayer mehrere Jahre als Syndikus in verschiedenen Funktionen der Siemens Rechts- und Compliance-Abteilung, als Rechtsanwalt in einer Wirtschaftskanzlei und als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Kriminologie und Wirtschaftsstrafrecht der Universität Freiburg i.B., wo er auch 1997 mit einem wirtschaftsstrafrechtlichen Thema promoviert wurde.

Herr Dr. Moosmayer spricht regelmäßig auf nationalen und internationalen Konferenzen zum Thema Compliance und publiziert hierzu. 2012 erschienen im C.H. Beck Verlag sein Praxisleitfaden Compliance für Unternehmen in 2. Auflage sowie der von ihm mitherausgegebene Compliance-Praxisleitfaden zu internen Untersuchungen. Herr Dr. Moosmayer ist auch Mitherausgeber der Neuen Zeitschrift für Wirtschafts-, Steuer- und Unternehmensstrafrecht, der Corporate Compliance Zeitschrift und des Journal of Business Compliance. Er ist Leiter der Fachgruppe Compliance im Bundesverband der Unternehmensjuristen (BUJ).

Ende 2013 wurde Herr Dr. Moosmayer vom Business und Industry Advisory Committee bei der OECD (BIAC) zum ehrenamtlichen Chefberater Anti-Korruption ernannt.

 

Dr. Oskar Filipowski

Filipowski
Derzeit Rechtsberater und Chief Compliance Officer bei der KGHM Polska Miedź S.A.

Er studierte an den Universitäten Breslau und Marburg Rechtswissenschaften. Anschließend Doktorant am Lehrstuhl für Wettbewerbsrecht und Sektorregulierung der Fakultät für Recht, Verwaltung und Wirtschaft der Universität Breslau, wo er seine Dissertation zum Wettbewerbsrecht in Netzsektoren vorbereitete. 2013 wurde ihm der Doktorgrad verliehen.
Seit 2013 ist er ebenfalls Rechtsberater; er spezialisiert sich auf öffentlich-rechtliche Fragen des Wirtschaftsrechts sowie Compliance. Autor wissenschaftlicher Publikationen, Betreuer und Hochschullehrer an der Universität Breslau sowie der Deutsch-Polnischen Rechtsschule der Humboldt-Universität zu Berlin.

 

Andrzej Bajor

Von 1996 bis 2001 Jurastudium an der Rechtsfakultät der Maria-Curie-Skłodowska-Universität in Lublin. Zudem zwei postgraduelle Studien im Bereich des Europarechts an der Universität Warschau sowie Pharmakogenomik, Pharmamarketing und Jura an der TU Warschau.

Von 2002 bis 2003 Fachverantwortlicher für das Unternehmensregister beim Zentralen Statistikbüro. Danach von 2003 bis 2006 Departementsleiter für Drogenpolitik beim Gesundheitsministerium und von 2006-2007 Rechtsanwalt für den Arbeitgeberverband der innovativen Pharma-Konzerne INFARMA. Aktuell als Manager für außerbetriebliche Angelegenheiten bei der Firma Boehringer Ingelheim Marketing Sp. z o.o. tätig. Er ist Spezialist im Arbeitsrecht.

 

Gert-Jürgen Frischfrisch

Rechtsanwalt und Regional Compliance Officer Europe im Bereich Corporate Compliance der BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH, München. Er verantwortet die Compliance Funktion in Europa, die von 23 Compliance Officers in 29 Ländern wahrgenommen wird.

Seit Mitte 2008 hat Herr Frisch das Office des Compliance Committee der BSH geleitet und war für die Schaffung der nationalen und internationalen Compliance –Strukturen verantwortlich. Hierzu gehört die Einrichtung eines globalen Compliance Management Systems, das Aufgaben der Prävention, des Monitorings von compliance-relevanten Unternehmensrisiken und der Untersuchung und Ahndung von Verstößen beinhaltet. Gleichzeitig war er als Syndikus in der Rechtsabteilung der BSH tätig und verantwortete dort das Ressort Kartellrecht.

Nachdem Compliance im Frühjahr 2013 zu einem selbstständigen Bereich geworden war, übernahm Herr Frisch die Leitung der Abteilung Global Prevention, zu der die Schaffung von verbesserten internationalen Strukturen einschließlich der Führung von Vollzeit-Compliance Officer in nahezu allen Kontinenten gehörte.

Bevor Herr Frisch in die BSH eintrat, war er als Unternehmensjurist und Leiter von Rechtsabteilungen in U.S. amerikanischen und deutschen global agierenden Konzernen sowie als Anwalt einer deutschen Kanzlei in Brüssel tätig. Er lebte mehrere Jahre in Genf und Brüssel.

Herr Frisch studierte Rechtswissenschaften an der Georg-August-Universität, Göttingen.

 

joanna_schubel

Dr. Joanna Schubel

Associate   |   Gesellschaftsrecht, Fusionen und Übernahmen

Dr. Joanna Schubel arbeitet seit 2008 für die Kanzlei Domański Zakrzewski Palinka. Sie berät Mandanten im Gesellschaftsrecht, insbesondere in den Bereichen Fusionen und Übernahmen, Handelsrecht und Zivilrecht. Darüber hinaus berät sie Projekte im Bereich der Due Diligence, Compliance und der Umstrukturierung von Unternehmen und deren Gruppen. Sie berät hauptsächlich deutschsprachige Mandanten.

In den Jahren 2004-2007 absolvierte sie ein Promotionsstudium an der deutschsprachigen Andrássy-Universität in Budapest und bereitete dort ihre Doktorarbeit zum polnischen Konzernrecht mit rechtsvergleichenden Bezügen vor. Im Jahr 2009 erwarb sie den Titel des Doktors der Rechtswissenschaften an der Ruprecht-Karls-Universität in Heidelberg. Joanna Schubel ist Absolventin der Fakultät für Recht und Verwaltung an der Jagiellonen-Universität.

Sie ist Rechtsanwältin.

 

Julita Zimoch-Tuchołkazimoch

Julita Zimoch-Tuchołka ist Partner der Kanzlei Domański Zakrzewski Palinka. Sie berät Mandanten in den Bereichen Fusionen und Übernahmen,  Gesellschaftsrecht, Zivilrecht und Versicherungsrecht. Darüber hinaus berät sie Projekte im Bereich der Due Diligence, Compliance und der Umstrukturierung von Unternehmen und deren Gruppen. Sie spezialisiert sich außerdem auf die Handelsschiedsgerichtsbarkeit und die internationale Schiedsgerichtsbarkeit. Sie ist Leiterin des Teams für deutschsprachige Mandanten (German Desk).

Sie ist Rechtsanwältin sowie Schiedsrichterin am Ständigen Schiedsgericht der Deutsch-Polnischen Industrie-und Handelskammer.

Ausgewählte Publikationen:

  • „Atrybucja  w międzynarodowym arbitrażu inwestycyjnym” w Księdze Pamiątkowej z okazji 75 urodzin dr A.Tynela, Warszawa 2012
  • „International Insurance Law and Regulation” – rozdział „Poland”, publikacja Thomson Reuters Westlaw 2012
  • „Arbitraż w Polsce”, opublikowany w „Cross-border Arbitration Handbook 2011/2012”, wydawca Practical Law Publishing Ltd.
  • „Investment Treaty Disputes: Selected Developments in 2008 and 2009”, opublikowana w “Comparative Law Yearbook of International Business 2011”

 

Dr. Jan Schürmann

Aktuelle Position: Rechtsanwalt, Vorstandsmitglied in der Deutsch-Polnischen Juristenvereinigung

Nach seiner Tätigkeit als Dozent für Wirtschaftsrecht an der FH Nordostniedersachsen (heute: Universität Leuphana, Lüneburg) arbeitet Dr. Schürmann seit dem Jahr 2000 als Rechtsanwalt in Hamburg. Er ist Fachanwalt für Arbeitsrecht. Seit vielen Jahren ist er Vorstandsmitglied der Deutsch-Polnischen Juristen-Vereinigung e.V. und beschäftigt sich in zahlreichen Publikationen in der deutschen und polnischen Fachpresse mit vielen Gebieten des polnischen Rechts.

 

Dr. Stephan Pötters LL.M. (Cambridge)Poetters

Aktuelle Position: Habilitand am Institut für Arbeitsrecht und Recht der sozialen Sicherheit, Universität Bonn

Stephan Pötters studierte Jura in Bonn, Strasbourg und Cambridge. Im Referendariat absolvierte er Stationen in Köln, Berlin und Düsseldorf.

Seine Promotion zum Thema “Grundrechte und Beschäftigtendatenschutz” schloss er im Jahr 2013 ab. Die Arbeit wurde mit dem Wissenschaftspreis der GDD (Bernd-Hentschel-Preis) 2013 und dem Hugo Sinzheimer Preis 2014 ausgezeichnet.

Aktuell habilitiert er sich an der Universität Bonn zu einem arbeitsrechtlichen Thema.

Er ist Autor zahlreicher Veröffentlichungen zum Arbeits-, Europa- und Verfassungsrecht.

 

Prof. Dr. Claus KöhlerAktiv_107028_1 (1)

Claus Köhler ist auf Unternehmensrecht, Gesellschaftsrecht, M&A, Restrukturierung, Joint Venture und Schiedsgerichtsbarkeit spezialisiert. Im Rahmen dessen ist er schwerpunktmäßig auch in grenzüberschreitenden Fragestellungen, hier wiederum mit Fokus auf die USA, Polen und das Vereinigte Königreich tätig.

Claus Köhler hat umfassende Erfahrung im Bereich der rechtlichen Compliance-Beratung der Aufsichtsgremien und des Managements von Unternehmen, sowohl in Einzelfragen als auch im Rahmen des Aufbaus, der Reorganisation und der Überwachung von Compliance Management Systemen. Seine Expertise bezieht sich insbesondere auf gesellschaftsrechtliche und kartellrechtliche Fragen. Er berät außergerichtlich und vertritt gerichtlich in Fragen der Managerhaftung.

Während seiner Tätigkeit für ein multinationales US-amerikanisches Unternehmen hat er auch in den Bereichen Markenrecht und Wettbewerbsrecht eine besondere Expertise erworben. Claus Köhler ist Gerichtspräsident des Ständigen Schiedsgerichts der Deutsch-Rumänischen Industrie- und Handelskammer in Bukarest und Vizepräsident des Ständigen Schiedsgerichts der Deutsch-Polnischen Industrie- und Handelskammer in Warschau.

Claus Köhler ist Gründungspartner von Meister Rechtsanwälte (2010). Davor war er in internationalen Rechtsanwaltskanzleien insgesamt 15 Jahre Partner in München. Er gründete und leitete als verantwortlicher Partner Auslandsbüros in London und Warschau. Vor seiner vierjährigen Tätigkeit in einem multinationalen US-amerikanischen Unternehmen war Claus Köhler zwei Jahre in München als Rechtsanwalt tätig. Er studierte an den Universitäten München (Dr. jur., 1990), Genf und der Georgetown University (LL.M., 1989) und ist Professor an der Koźmiński-Universität in Warschau (2001). Claus Köhler ist als Attorney-at-Law in New York und am United States Supreme Court zugelassen und Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht.

 

Univ.-Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Rolf Stober prof_stober

Aktuelle Position:  Direktor und wissenschaftlicher Leiter des Forschungsinstituts für Compliance, Sicherheitswirtschaft und Unternehmenssicherheit (FORSI)

Herr Prof. Stober studierte an den Universitäten Heidelberg und Mannheim Rechtswissenschaften. Im Anschluss an das 1. Staatsexamen (1970) wurde er zum Doktor der Rechte promoviert (1972) und absolvierte das 2. Juristische Staatsexamen (1973). In den folgenden Jahren war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Oberverwaltungsgericht Koblenz sowie Verwaltungsrichter. 1979 habilitierte er an der Universität Mannheim (Staats- und Verwaltungsrecht, Verfassungs- und Verwaltungsprozessrecht). Nach Lehrstuhlvertretungen an den Universitäten Tübingen und München wurde er 1981 Professor für Öffentliches Recht an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Münster.

1996 – 2008 war er als Gastprofessor und Koordinator wirtschaftsrechtlicher Studiengänge im Ausland, unter anderem in Beijing, Xian, Minsk, St. Petersburg und Poznań. Seit 2008 ist er Gründungsprofessor und Direktor des Forschungsinstituts für Compliance, Sicherheitswirtschaft, Unternehmenssicherheit an der Deutschen Universität für Weiterbildung Berlin (Eine Gründung der Freien Universität Berlin und der KLETT-Gruppe).

Er hält regelmäßig Gastvorträge im In- und Ausland und hat bereits zahlreiche Auszeichnungen für seine herausragenden Leistungen erhalten. Darüber hinaus ist er Autor im Bereich des Wirtschaftsverwaltungsrechts sowie Mit- und Herausgeber im Bereich des Wirtschaftsverwaltungs- und Gewerberechts, der Sicherheitswirtschaft, Compliance sowie der Schriften aus dem Forschungsinstitut für Compliance, Sicherheitswirtschaft und Unternehmenssicherheit (FORSI).

 

Clifford Chance - Marcin Cieminski

Dr. Marcin Ciemiński

Marcin Ciemiński ist Rechtsanwalt und Doktor der Rechtswissenschaften der Universität Warschau. Er leitet im Warschauer Büro von Clifford Chance das Team für Wirtschaftsstrafrecht und spezialisiert sich auf Strafverfahren und interne Ermittlungen, insbesondere in Korruptions- und Betrugssachen sowie Regulierungsfragen, einschließlich FCPA und UK Bribery Act. Vielfach beriet er Gesellschaften verschiedener Wirtschaftszweige zu Regulierungsfragen und Compliance. Internationale Juristenrankings (Chambers, Legal 500) empfehlen Dr. Ciemiński für Streitverfahren sowie auf dem Gebiet des Wirtschaftsstrafrechts.

 

Dr. Heiner Hugger, LL.M. (Leuven)Clifford Chance - Heiner Hugger

Heiner Hugger ist Partner im Frankfurter Büro von Clifford Chance. Er berät bei Ermittlungen, behördlichen oder gerichtlichen Verfahren, Compliance- und Betrugsbekämpfung sowie allen sonstigen Fragen im Zusammenhang mit strafrechtlichen oder sonstigen Sanktionen. Er ist Fachanwalt für Strafrecht.  Als Lehrbeauftragter hält er Vorlesungen zu Wirtschaftsstrafrecht, Compliance- und Betrugsbekämpfung an der Frankfurt School of Finance and Management. Zudem spricht er regelmäßig auf Fachkongressen und führt unternehmensinterne Schulungen durch.

 

Dr. Dominik LubaszDominik Lubasz

Rechtsberater, geschäftsführender Teilhaber der Kanzlei Lubasz i Wspólnicy – Kancelaria Radców Prawnych sp. k.

Er spezialisiert sich auf das Recht der neuen Technologien, E-Commerce, das Recht des geistigen Eigentums sowie Wirtschaftsrecht, hierunter europäisches Wirtschaftsrecht und Compliance.

Absolvent des Studiums der Rechtswissenschaften an der Fakultät für Recht und Verwaltung der Universität Łódź mit Spezialisierung im Europäischen Wirtschaftsrecht.

Absolvent des Aufbaustudienganges Wettbewerbs- und Verbraucherschutzrecht an der Jagiellonen-Universität zu Krakau. Absolvent des vom Fachbereich Management der Universität Łódź in Zusammenarbeit mit der Robert H. Smith School of Business – University of Maryland organisierten Managerstudiengangs. Darüber hinaus Abschluss der Schule des Deutschen und Europäischen Rechts, die von der Universität Łódź in Zusammenarbeit mit der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster organisiert wird.

Autor zahlreicher Publikationen. Doktor der Rechtswissenschaften. Experte des Vereins Polnischer Verbraucher in Fragen des elektronischen Handels.

 

Witold Chomiczewski, LL.M. (Göttingen) 0451-Witold Chomiczewski

Rechtsberater, Teilhaber der Kanzlei Lubasz i Wspólnicy – Kancelaria Radców Prawnych sp. k.

Seine beruflichen Interessen konzentrieren sich auf das E-Commerce- und das Urheberrecht, darüber hinaus ist er auf dem Gebiet von Compliance tätig. In diesem Bereich berät er Unternehmen, die ihr Gewerbe unter Einsatz des Internets betreiben. Er verfügt über einen reichen Erfahrungsschatz bei der Vorbereitung von Geschäftsordnungen für Geschäfte und Internetportale, Gewinnspielordnungen, auch unter Verwendung von Premiumnummern, aber auch in Fragen, die mit der Haftung im Internet verbunden sind. Im Rahmen seiner täglichen Arbeit beschäftigt er sich auch mit der Ausarbeitung von Verträgen, die Problemstellungen im Bereich von Urheberrecht und Datenbanken, aber auch Fragen betreffen, die mit der Bereitstellung von Premiumnummern verbunden sind. Autor zahlreicher Publikationen.

Er nahm am Projekt „Study on Liability of Internet Intermediaries“ teil, das im Auftrag der Europäischen Kommission realisiert wurde und die Prüfung der Implementation und Anwendung der Artikel 12-15 der Richtlinie 2000/31/EG in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union zum Ziel hatte. Als Mitglied einer Gruppe des Lehrstuhls für Zivil-, Handels- und Wirtschaftsrecht der Georg-August-Universität zu Göttingen unter der Leitung von Prof. Gerald Spindler war er für die Anfertigung des die Republik Polen betreffenden Projektberichts verantwortlich.

Absolvent der Fakultät für Recht und Verwaltung der Universität Łódź sowie des Aufbaustudiengangs des deutschen Privatrechts an der Georg-August-Universität zu Göttingen.

 

Dr. Wojciech Nagelnagel_klein

Derzeit: Compliance Officer, Vorsitzender des Compliancebeirats der Warschauer Wertpapierbörse AG

In den Jahren 1996-2013 Vorstands- sowie Aufsichtsratsmitglied diverser im Finanzmarktsektor tätiger Aktiengesellschaften. Seine Forschungsinteressen umfassen: gute Praktiken in der Organisation, das Funktionieren der Finanzmärkte, Rentenversicherungen. Neueste wissenschaftliche Publikationen: „Compliance im Risikomanagement und in der Wertsicherung von Finanzmarktsubjekten”, „Freiwillig vom Arbeitgeber angebotene Rentenversicherung: Diagnose, Veränderungstendenzen“. Mitglied des Programmrates der „Versicherungsnachrichten”, einer vom Polnischen Versicherungsverband herausgegebenen wissenschaftlichen Quartalsschrift. Mitglied im PSII, Polnischen Sozialversicherungsverband sowie in der Gesellschaft Polnischer Wirtschaftswissenschaftler.

 

Prof. Dr. Peter Fissenewert Prof_Peter_Fissenewert__1_

Prof. Dr. Peter Fissenewert ist Rechtsanwalt und Partner der Kanzlei  hww wienberg wilhelm Rechtsanwälte. 2005 erhielt er eine Professur für Wirtschaftsrecht. Seine Tätigkeitsschwerpunkte sind das Gesellschaftsrecht, Restrukturierung, Sanierung und Insolvenz sowie Compliance-Beratung und Managerhaftung, auch im wirtschaftsstrafrechtlichen Bereich. Er zählt zu den führenden Beratern und Autoren in diesem Bereich und nimmt regelmäßig als Redner an hochkarätigen Fachveranstaltungen teil.

Peter Fissenewert ist Herausgeber des Handbuchs „Compliance für den Mittelstand“ und Mitautor des Standardwerks „Compliance kompakt“.

 

Michael Kayserkayser

Michael Kayser hat langjährige Erfahrungen im Bereich der Zertifizierungsdienstleistungen. Nach Erfahrungen in den Bereichen E-Learning und Industriebewertung, wo er auf verschiedenen von Kontinenten und in verschiedenen Regionen tätig war, führt er nun den marktführende Compliance-Anbieter digital spirit GmbH.

Durch die Bereitstellung von softwarebasierten Compliance-Dienstleistungen, einschließlich Risikoanalysen, E-Learning und  Whistleblowing als Teil eines umfassenden Services,  ist digital spirit ideal positioniert, um mittelständische Unternehmen bei der Einführung und dem Betrieb von technologiegestützten Compliance-Management-Systemen zu unterstützen.

Er beteiligte sich an der Entwicklung der ISO-Norm 19600 für Compliance Management Systeme, insbesondere im Bereich für mittelständische Unternehmen. Außerdem arbeitet er an der Entwicklung der Anti-Korruptions-Norm ISO 37001. Sein Credo ist die Schaffung von erschwinglichen, angemessenen und nachhaltigen Compliance-Dienstleistungen und Maßnahmen, die in den Prinzipien und Werten des Unternehmens verwurzelt sind.

Er hat einen Masterabschluss im Wirtschaftsingenieurwesen der TH Darmstadt.

 

Mariusz Witalis

Verantwortlicher für die Leitung der Konformitätsaudits; Projektleitung hinsichtlich der Bildung und Unterstützung bei der Einleitung interner Prozeduren sowie Audits besonderer Art. Berater in Streitfragen und Vorhaben aus dem Bereich des Risikomanagements und Compliance, die durch Ernst & Young in Polen und im Ausland durchgeführt werden. Weiterhin als Leiter des Teams für Beratung im Sektor Pharmazie der Firma Ernst & Young tätig.Aktuelle Position: Associate in der Abteilung Fraud Investigation and Dispute Services der Firma Ernst & Young.

Zudem Träger des Wirtschaftsprüfertitels sowie Inhaber des Sachverständigenzertifikats für die Aufdeckung von Wirtschaftsbetrügen und –missbräuchen (Certified Fraud Examiner) und zertifizierter Interner Auditor (Certified Internal Auditor). Absolvent der Wirtschaftshochschule in Kattowitz (Magistertitel, Spezialisierung in internationalen Wirtschaftsbeziehungen.

 
Katarzyna Zieli ska bw
Katarzyna Zielińska


ICS und Compliance Manager bei Mercedes-Benz Polska Sp. z o.o. Seit 2002 mit dem Daimler-Konzern verbunden. Zunächst beim Tochterunternehmen Mercedes-Benz Sosnowiec Sp. z o.o. angestellt und dort u. a. mit dem Management der Unternehmensprozesse, den Ergebnisberichten im Verkauf sowie der Überwachung der Verkaufstransaktionen befasst. 

Im Jahr 2008 übernahm sie auch den Posten des Local Compliance Managers und war im Tochterunternehmen zuständig für die Umsetzung des konzernweiten Compliance-Programms, das Prozesse, Kommunikation, Konsultationen sowie das Kontrollsystem umfasst.

Im Jahr 2012 nahm sie im Mutterunternehmen Mercedes-Benz Polska Sp. z o.o. ihre Tätigkeit als ICS und Compliance Manager auf und ist seitdem in den Bereichen Compliance sowie interne Kontrollsysteme für drei Gesellschaften des Konzerns in Polen verantwortlich.
 

Dr. Dominik Wagner
wagner_105x150px

Aktuelle Position: Rechtsanwalt und Salary-Partner, Tigges Rechtsanwälte in Düsseldorf

Studium der Rechtswissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum (2002 – 2007) und als DAAD-Stipendiat an der Schule des Polnischen Rechts der Jagiellonen-Universität in Krakau (2005).

Er absolvierte an Letzterer ein LL.M.-Studium zum polnischen Wirtschaftsrecht (2009). Im Rahmen des Referendariats mehrere Stationen bei Unternehmen und Institutionen in Polen, so etwa auch bei der Deutsch-Polnischen Industrie- und Handelskammer in Warschau.

2011 Promotion zu Fragestellungen des polnischen Stiftungsrechts bei Prof. Dr. Karlheinz Muscheler mit Anerkennung durch das Generalkonsulat der Republik Polen in Köln.
Seit 2010 als Rechtsanwalt im nationalen und internationalen Wirtschaftsrecht tätig, insbesondere im Handels- und Gesellschaftsrecht, Immobilienrecht sowie Arbeitsrecht. Abgeschlossene Fachanwaltsausbildung im Handels- und Gesellschaftsrecht (2012). Ein wesentlicher Schwerpunkt seiner Anwaltstätigkeit liegt im deutsch-polnischen Wirtschaftsrechtsverkehr und der Beratung und Begleitung polnischer Unternehmen in Deutschland sowie deutscher Unternehmer in Polen.

Regelmäßige Publikationen und Teilnahmen an nationalen und internationalen Konferenzen, insbesondere mit Bezug zu Polen. Mitgliedschaft in der Deutsch-Polnischen Juristenvereinigung sowie im Verband polnischsprachiger Juristen e.V.

Beherrscht die deutsche, polnische und englische Sprache.

 

Thomas UrbańczykUrbanczyk2

Mitglied der Geschäftsführung der Deutsch-Polnischen Industrie- und Handelskammer in Warschau, Bereichsleiter Recht und Steuern.

Er studierte an der Johannes-Gutenberg Universität Mainz und an der TU Dresden Rechts­wissenschaften. Er beendete sein Studium mit dem Staatsexamen und dem magister legum (LL.M.) im Bereich Europäische Integration. Danach übte er eine wissenschaftliche Tätigkeit an der TU Dresden aus.

Er ist zugelassener Rechtanwalt und sammelte Erfahrungen im deutschen und polnischen Wirtschaftsrecht im Rahmen der Tätigkeit in einer im deutsch-polnischen Wirtschaftsrecht tätigen Kanzlei. Seit 2007 ist er verantwortlich für den Bereich Recht und Steuern bei der Deutsch-Polnischen Industrie- und Handelskammer in Warschau. Ein Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt auf der Beratung deutscher Unternehmen beim Markteinstieg in Polen sowie hinsichtlich rechtlicher und steuerlicher Belange.

  1. Wir freuen uns über Feedback, Fragen und Kommentare!
Partner
Partner
Sponsoren
Sponsoren
Veranstalter
Veranstalter